Wir verzeichnen derzeit einen generellen Lieferverzug aus Großbritannien von zwei bis vier Wochen. Die Frachtführer geben hierfür vorrangig folgende Gründe an:

  • Rückstau bei der Bearbeitung der Ausfuhren im englischen Zoll
  • Vermindertes Sendungsaufkommen (Stückguttransporte werden nicht voll)
  • Lange Bearbeitungszeiten der Ausfuhren wegen fehlender, unvollständiger oder falscher Dokumente
  • Rückstau bei der Bearbeitung von Einfuhren im deutschen Zoll
  • Längere Bearbeitungs- und Wartezeiten auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen

Wir hatten im Vorfeld mit Verzögerungen im Warenfluss aus Großbritannien ab dem 01.01.2021 gerechnet und frühzeitig alle Maßnahmen getroffen, die wir treffen konnten. Aber mit Laufzeitverlängerungen diesen Ausmaßes haben wir nicht gerechnet.

Betroffen sind alle Artikel die wir nicht lagermäßig in Dernbach vorhalten, so wie vereinzelte Lagerware die abverkauft ist, und wir aus Großbritannien beziehen.

Wir erhalten von den Frachtführern derzeit, wenn überhaupt, keine verbindlichen Aussagen über Liefertermine. Von daher bedauern wir, dass auch wir keine Zusagen über Liefertermine betroffener Artikel geben können bis die Ware physikalisch bei uns eingetroffen ist. Alles andere wäre reine Spekulation.
Wir bitten um Verständnis, dass es uns, auf Grund der schieren Menge an betroffenen Artikeln, nicht möglich ist, laufend jeden Kunden einzeln zu informieren. Wenn Sie auf eine Sendung warten und diese überfällig ist, dürfen Sie natürlich gerne bei uns nachfragen.

Wir arbeiten mit Hochdruck an verschiedenen Lösungen um die Probleme zu mindern und hoffen, dass dieser Zustand nicht mehr lange anhält.